anlage.jpg

Funktionsablauf: 

 

• Pferd betritt die Station und wird durch den Eingangssensor erkannt


• Eingangstür schließt sich


• Pferd wird anhand von einem Transponder erkannt


• Bei Futteranspruch wird das Kraftfutter dosiert freigegeben oder das Raufutterkopfteil         öffnet sich (bei Fütterung von Heulage)


• Nach Ablauf der Fütterung schließt sich das Raufutterkopfteil (bei Fütterung von                   Heulage)


• Das Pferd verlässt   nach der Fütterung die Station, der Ausgangssensor gibt diese für         das nächste Pferd frei

 

Umsetzung im Aktivstall: Durch die Stationen können wir bestimmen...

  • ob das Pferd Hafer und/oder Pellets bekommt

  • die Menge an Kraftfutter (eine Schneckendrehung beinhaltet 24g)

  • ob das Pferd in der Station Heulage angeboten bekommt 

  • Zutritte zu bestimmten ab libitum Heubereichen

1/6

Fütterungstechnik